„Dass du die Dinge nur auf deine Art siehst, bedeutet nur, dass du sie eben so siehst, nicht, dass sie wirklich so sind. Jeder Einzelne ist eine Welt für sich und es gibt unendlich viele Welten.“

aus: Rodrigo Rey Rosa (2003): Der Henker des Friedens (OT: „Que Me Maten Si…“, Übersetzung aus dem guatemaltekischen Spanisch von Erich Hackl). Wagenbach (= WAT ; Bd. 474), Berlin. S.16

Advertisements